Blog

16.10.2014

Willkommen in der Ausbildung!

Wie ihr als JAV den Ausbildungsstart aktiv gestaltet

Seit einigen Wochen stehen die neuen Auszubildenden vor der Tür – jetzt heißt es: Aktiv werden! Vor allem die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) kann den Start der neuen Auszubildenden effektiv begleiten. Dazu hier einige Anregungen.

Die neuen Auszubildenden kommen! Für JAVen bedeutet das: Auszubildende ansprechen, Begrüßungsveranstaltungen planen, zur Jugend- und Auszubildendenversammlung einladen und Material bei der ver.di Jugend bestellen. Denn der Ausbildungsstart bietet eine prima Gelegenheit, die Neuen kennenzulernen, ihnen die JAV und ihre Mitglieder vorzustellen – und die Vorteile einer gewerkschaftlichen Mitgliedschaft näherzubringen.

Zum gemeinsamen Ausbildungsstart gibt es verschiedene Tipps für JAVen:

  • Willkommensgeschenk

Zur Unterstützung von Veranstaltungen und Gesprächen gibt es von der ver.di Jugend umfangreiches Begrüßungsmaterial, zum Beispiel unsere "Welcome-Sets". Mit kleinen Aufmerksamkeiten kommt man nämlich gut ins Gespräch – und bleibt positiv in Erinnerung. Einfach bei den zuständigen Jugendsekretär_innen der ver.di vor Ort nachfragen!

  • Begrüßungsveranstaltungen

Auf Begrüßungsveranstaltungen kann sich die JAV persönlich vorstellen, die neuen Auszubildenden mit dem Betrieb vertraut machen, Rechte und Pflichten erläutern und den Nutzen einer Mitgliedschaft bei ver.di klarmachen.

Auch ein gemeinsamer Betriebsrundgang wird gerne angenommen. Für solche Veranstaltungen bekommen JAVen von den zuständigen ver.di-Jugendsekretär_innen einen Programmvorschlag und eine digitale Präsentation. Um die JAV bei der Begrüßungsveranstaltung zu unterstützen, kann nach Terminvereinbarung ebenfalls das Jugendsekretariat vor Ort eingeladen werden.

  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten

Eine Freizeitveranstaltung ist die perfekte Ergänzung zur offiziellen Begrüßung – zum Beispiel ein gemeinsamer Ausflug, ein Grillabend oder eine Willkommensparty. So haben JAV und Auszubildende zusammen Spaß und lernen sich ungezwungen kennen. Und dabei ergeben sich auf jeden Fall viele Gelegenheiten, in persönlichen Gesprächen die Auszubildenden für die JAV-Arbeit und eine ver.di-Mitgliedschaft zu interessieren.

In einigen Landesbezirken organisiert auch die ver.di Jugend mit euch zusammen Veranstaltungen oder Partys für Auszubildende – wendet euch auch dazu einfach an euer Jugendsekretariat vor Ort. Übrigens: In einigen Betrieben könnt ihr als JAV versuchen, für eure Veranstaltung mit der Ausbilderin oder dem Ausbilder für ein bis zwei Stunden eine Freistellung während der Arbeitszeit zu vereinbaren.

  • Jugend- und Auszubildendenversammlung

Sobald sich die neuen Azubis im Betrieb zurechtfinden, kann die JAV zu einer Jugend- und Auszubildendenversammlung (JA-Versammlung) einladen.

Ein solches Treffen erlaubt es, ausführlicher über die JAV-Arbeit zu berichten und offene Fragen zu Ausbildung oder Betrieb zu beantworten. Auch dabei kann das Jugendsekretariat vor Ort helfen. Hier gibt es genauere Infos zur JA-Versammlung.

Noch mehr Anregungen bekommt ihr in unseren Seminaren, wie beispielsweise „Themen zum Thema machen – die Öffentlichkeitsarbeit“. Darin geht es um zielgruppengenaue Kommunikations- und Aktionsformen. Zum Seminarangebot der ver.di Jugend findet ihr alle Infos in unserem aktuellen Bildungsprogramm - gibt's hier zum kostenlosen Download als PDF.

Allen JAVen wünschen wir viel Spaß und einen erfolgreichen Start mit den neuen Auszubildenden!