Blog

07.10.2016

3 Schritte bis zur neuen JAV

Oder auch: Was passiert direkt nach der Wahl?

Was alles notwendig ist, bis die neue Jugend- und Auszubildendenvertretung „in Betrieb“ gehen kann, erklären wir euch hier in drei einfachen Schritten.

Schritt 1: Einladung zur ersten Sitzung
Spätestens eine Woche nach dem (letzten) Wahltag lädt der Wahlvorstand alle gewählten JAV-Mitglieder zur ersten Sitzung der neuen JAV ein. Ein wichtiger Termin, denn hier wählt die JAV ihre_n Vorsitzende_n und auch den oder die Stellvertreter_in – das nennt sich auch „Konstituierung“ der JAV. Zur Teilnahme an dieser Sitzung werden alle neu gewählten JAVen von ihrer Arbeit freigestellt.

Allerdings kann natürlich auch mal was dazwischenfunken und ein Mitglied ist zum angedachten Termin vielleicht verhindert – anerkannte Gründe dafür wären z. B. Urlaub, die Teilnahme an einer Schulveranstaltung, eine Krankheit oder Erziehungszeit.

Falls der Wahlvorstand weiß, dass eines der ordentlichen JAV-Mitglieder zum Termin verhindert ist oder – auch denkbar – ein gewähltes Mitglied möchte die Wahl nicht annehmen, dann wird stattdessen das zuständige Ersatzmitglied zur Sitzung geladen.

Übrigens: Diese erste Sitzung und Konstituierung der JAV muss nicht innerhalb einer Woche nach der Wahl stattfinden, sondern nur die Einladung dazu – und zwar auch, wenn die Amtszeit der bisherigen JAV noch läuft. Die neue JAV tritt dann allerdings erst im Anschluss in Kraft.

Umgekehrt sollte die konstituierende Sitzung natürlich so rechtzeitig stattfinden, dass keine Zeit ohne JAV entsteht. Denn sonst könnte ein unfairer Arbeitgeber schnell ein paar unschöne Maßnahmen veranlassen, ohne die JAV dabei beteiligen zu müssen!

Schritt 2: Ernennung der Wahlleitung
Erstmal leitet der oder die Vorsitzende des Wahlvorstands die erste Sitzung der JAV. Dabei wird aus allen neuen JAVen eine Person zur Wahlleitung gewählt. Auch Vorsitzende des Wahlvorstands können zur Wahlleitung werden, sofern sie gleichzeitig auch zur neuen JAV gehören.

Sobald die Wahlleitung feststeht, übernimmt er oder sie die weitere Leitung der Sitzung. Vorsitzende des Wahlvorstands haben nun also ihr Soll erfüllt und verlassen den Raum – es sei denn, er oder sie ist auch Mitglied der neuen JAV.

Schritt 3: Die eigentliche Konstituierung
Auch die Wahlleitung gibt den Staffelstab weiter, sobald die neuen JAVen ihre_n Vorsitzendende_n gewählt haben: Er oder sie übernimmt dann die weitere Konstituierung der neuen JAV.

Dazu fehlt jetzt nur noch die Wahl der JAV-Stellvertretung. Sobald also der oder die Stellvertreter_in des JAV-Vorsitzes gewählt wurde, ist die neue JAV konstituiert und voll handlungsfähig – es sei denn, die Amtszeit der bisherigen JAV läuft noch.

Zurück auf LOS?
Manchmal geht halt auch was schief… sagen wir mal, von der neuen JAV sind zu wenige Leute bei der ersten Sitzung aufgetaucht, obwohl rechtzeitig eingeladen wurde. Zu wenige Leute bedeutet: weniger als die Hälfte der neu gewählten JAVen.

Kann passieren – in diesem Fall heißt es „zurück zum Start“: Dann muss der Wahlvorstand eine neue konstituierende Sitzung einberufen.

Für alle Fragen rund um die JAV und ihre Arbeit stehen wir euch gerne zur Verfügung. Bis dahin wünschen wir schon mal allen neuen JAV-Mitgliedern einen erfolgreichen Start!